Review: Gnṓthi Sautón

Am 12.Februar feierte bei unseren Freunden von disposed das Performance-Stück Gnṓthi Sautón – oder im Rausch der Selbstbespiegelung nüchtern werden seine Premiere. Es spielten Anna Stockinger, Deborá Dominguez Lago, Felicitas Biller, Patricia Lang und Sophie Schmid. Vor Kurzem sind im Netz Aufnahmen dieses Spektakels aufgetaucht:

 
Aus dem Beschreibungstext:

Die Reflexion über die alltägliche Praxis der Übersetzung, des Sich-Bespiegeln und Gespiegelt-Werden zeigte uns, dass Spiegelungen viel mit der Konstruktion unserer Selbstbilder zu tun haben: Der Mythos von Narziss und Echo – der Sender ist nicht der Empfänger und doch sendet er die Botschaft an sich selbst zurück – löste Widersprüchliches in uns aus und bildete einen Ausgangspunkt des einwöchigen Projekts. Spontane Eindrücke, plötzliche Einfälle, persönliche Erinnerungen und Wertgegenstände wurden verschriftlicht, vertanzt, vertont, weitergereicht, schrittweise verwandelt. Durch einen intuitiven, forschenden, unvoreingenommenen und schöpferischen Umgang mit unseren Übersetzungen näherten wir uns den Fragen: Wie verarbeiten wir Informationen? Körperlich oder in unserem Verhalten? Was ist der gemeinsame Nenner und wie erzielen wir eine Einigung? Reflexartig oder reflektiert?

Advertisements