British Sunday # 1: Beyond the Fringe

Projekte und Veranstaltungen schön und gut, aber ab und an müssen hier auch ein paar Inhalte vermittelt werden – Bildungsauftrag und so! Zu diesem Zweck präsentieren wir vom Bureau du Grand Mot für die nächsten paar Sonntage die Reihe British Sunday die sich mit Britischer Comedy und ihrer Geschichte befasst.

Beyond the Fringe: Alan Bennett, Peter Cook, Dudley Moore und Jonathan Miller.

Beyond the Fringe war eine Revue von und mit Peter Cook, Dudley Moore, Alan Bennett und Jonathan Miller, die Anfang der 1960er am Londoner West End und am Broadway für Furore sorgte. Sie war für ihre Zeit revolutionär, zum Einen weil sie die bis dahin nicht zu träumen gewagte Frechheit besaß sich über Autoritäten wie die Royals lustig zu machen, zum anderen wegen ihrer oft sehr absurden, surrealen Darstellungsweise. Sendungen wie The Goon Show (Peter Sellers, Harry Secombe, Spike Milligan) hatten zu der Zeit zwar schon einige Versuche in der Richtung unternommen, da Beyond the Fringe aber nicht unter der Fuchtel der BBC stand, konnte sich die Truppe viel mehr herausnehmen. Nichtsdestotrotz musste das Programm von Lord Chamberlain, einem Vertreter des Englischen Königshauses abgesegnet werden. Ein Prozedere von dem man ab 1968 zum Glück Abstand nahm. Ein großer Aufreger der Show war vor allem der Sketch „The Aftermyth of the War“ in dem die propagandistische Berichterstattung über den Zweite Weltkrieg durch den Kakao gezogen wurde. Doch der Erfolg gab ihnen recht und brachte vor allem die Karrieren von Peter Cook und Dudley Moore weiter voran. John Cleese erklärte Jahre später Beyond the Fringe sei neben The Goon Show einer der wichtigsten Einflüsse der Monty Pythons gewesen.

Advertisements