Niemand will das hören, Peter!

Jeden 1. Sonntag im Monat um 20 Uhr – und damit auch morgen, am 3. Dezember 2017 – läuft auf der Radiofabrik unsere allseits beliebte (beweist uns das Gegenteil!) Sendereihe Radio du Grand Mot. Für die mittlerweile dritte Folge war wieder eine illustre Runde kreativer Köpfe am Werk, namentlich: Peter.W., Felicitas Biller, Stefan S Ebner, Marko Dinic, Robert Presslaber, Sebastian Görtz, Josef Kirchner, Sarah Oswald, Patricia Lang, Debora Charco, Martin Piekar & Charlotte, Gerhard Scheidler und Tobias Damisch. 

Wer die Sendung verpasst kann sie demnächst online hier bei uns oder am 16. Dezember ab 15 Uhr nochmal auf der Radiofabrik nachhören! Livestream: http://www.radiofabrik.at/rafab_stream_low.m3u

Advertisements

Exil am Wegesrand

Endlich ist auch die zweite Folge unseres Radio du Grand Mot an der Leine – Sitz, Platz, schlag mich tot! An Folge 3 wird bereits fleißig getüftelt, wer sich also mit eigenen kleinen Beiträgen (max. 5 Minuten) oder Goldkehlchenstimme einbringen möchte melde sich unter: bureaudugrandmot@outlook.com

Folge 2: Exil am Wegesrand
https://cba.fro.at/353576

Folge 1: Pilot
https://cba.fro.at/350710

Ein Wochenende, drei Highlights

CHILI TOMASSON AND THE CINEMA ELECTRIC präsentieren ihr neues Album Invisible On Film, eine gefühlvolle Kombination aus Trash, Jazz, und Fusion mit lyrischen Texten die ans Herz gehen.

Samstag, 4. November 2017, 20 Uhr im Jazzit, Elisabethstraße 11


DIE RÄUBERIN. Ein Film von Leo Pill, mit Ruth Kenma, Tom Pfertner und Peter Wetzelsberger. Einer der zahlreichen Finalisten beim diesjährigen Instant36, dem Stegreif Filmfestival.

Samstag, 4. November 2017, 19 Uhr in der ARGEkultur,Ulrike-Gschwandtner-Straße 5


RADIO DU GRAND MOT – Folge 2: Exil am Wegesrand.

Erneut gehen wir auf die Reise, entlang der Gleise der Zeit. Halten an Bombenkratern, reimenden Schweden und dem bösen Wolf. Lassen Gedanken ein und aussteigen. Einmal queer durch die Stadt – bitte nicht blau fühlen, verloren gehen, verschollen in Europa! Ausgebrannt auf einem Stoppelfeld stehen, jemanden anrufen der vielleicht kein Verständnis hat. Oder nur Griechisch spricht. Und trotzdem: Man hat sehr oft „Himmel“ geschrieben!

Sonntag, 5. November 2017, 20 Uhr auf Radiofabrik 107,5 MHz (Livestream hier!)

It Happens…

Hier nochmal ein paar Veranstaltungen und Projekte auf die wir euch kurzfristig (nochmal) aufmerksam machen möchten…



KULTURKEULE 25 – The one and only is back! 
Eine Veranstaltung von Marko Dinic und der mosaik – Zeitschrift für Literatur und Kultur. Es lesen Franziska Füchsl (Wien), Vera Sebert (Wien), Martin Piekar (Frankfurt a. M.) und Felix Schiller (Berlin).

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 20 Uhr im neuen Soli.cafe, Schallmooser Hauptstraße 31



DISRUPT!
 beschreibt die Versuche, das menschliche Dasein den Anforderungen einer reduktionistischen künstlichen Intelligenz zu unterwerfen. Der Anpassungsdruck des Menschen an die Maschine wirkt bereits jetzt – weit vor einer vollständigen Vernetzung aller mit allem. Das redaktionskollektiv çapulcu dechiffriert diese – oft unhinterfragte – Entwicklung als Angriff auf unsere Autonomie und analysiert seine entsolidarisierende Wirkung. Denn Technologie ist nie neutral, sondern immanent politisch.

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 20 Uhr im neuen Soli.cafe, Schallmooser Hauptstraße 31



CHILI TOMASSON AND THE CINEMA ELECTRIC
präsentieren ihr neues Album Invisible On Film, eine gefühlvolle Kombination aus Trash, Jazz, und Fusion mit lyrischen Texten die ans Herz gehen.

Samstag, 4. November 2017, 20 Uhr im Jazzit, Elisabethstraße 11



RADIO DU GRAND MOT – Folge 2: Exil am Wegesrand
 Einmal mehr schickt uns die transdisziplinäre Radiocollage des Bureau du Grand Mot auf eine Reise in die Kleinöde, wo es allerlei Interessantes, Berührendes und Merkwürdiges zu entdecken gibt. Außerdem: Magic Delphin stellt einen bisher unveröffentlichten Beitrag aus seinem Debütalbum vor.

Sonntag, 5. November 2017, 20 Uhr auf Radiofabrik 107,5 MHz (Livestream hier!)



textMARKierungen
 Die Offene Lesebühne in Salzburg lässt euch die Bühne erklimmen und ein offenes Ohr beim Publikum finden.

Donnerstag, 9. November, 19 Uhr 30 im MARK.Freizeit.Kultur, Hannakstraße 17



MAGIC DELPHIN
präsentiert im Rahmen der Reihe Klub Melange sein Debütalbum Leben am Mars. Zusammen mit warmen Rhodes-Klängen, verzerrten Gitarren, Orgeln, fetten Beats und Synths entsteht der typisch poppige Delphin-Sound der sich beim Trip-Hop, Trash, Pop und Soul bedient.

Freitag, 10. November 2017, 21 Uhr im Jazzit, Elisabethstraße 11

Leben am Mars

Am 8. November stellt Magic Delphin (aka Ben Lageder) im Chelsea, Wien sein Debütalbum vor. Schon drei Tage davor, am 5. November spielen wir in unserem Radio du Grand Mot die bisher unveröffentlichte Titelnummer Leben am Mars. Quasi Radiopremiere! Wer das – und noch ein paar andere Gustostückerl – nicht verpassen will dreht also am Sonntag, den 5. November 2017 um 20 Uhr die Radiofabrik auf oder zischt mittels folgenden Links auf den Livestream: http://www.radiofabrik.at/rafab_stream_low.m3u

Radio du Grand Mot jetzt online!

Ab sofort kann man die erste Folge unserer Radiosendung auf der CBA (Cultural Broadcasting Archive) abrufen:

Folge 1: Pilot
https://cba.fro.at/350710

Das Bureau geht on air!

Am Sonntag den 1. Oktober 2017 um 20 Uhr läuft auf der Radiofabrik die erste Folge unserer brandneuen Sendereihe Radio du Grand Mot. Eine transdisziplinäre Radiocollage mit Beiträgen von knapp 20 verschiedenen Leuten, lokaler als auch überregionaler Musik. Mit Literatur, Dialog, Hörspiel, Lautmalerei etc.

Jeden 1. Sonntag im Monat ab 20 Uhr werden dann weitere Folgen ausgestrahlt. Zu unseren Nachbarn auf diesem Sendeplatz gehören das Radio Literaturhaus, Fräulein Floras Radio Hangout und Traradio mit unserem alten Freund Peter Haas.

Beschreibungstext der ersten Folge:

Wird das schon aufgenommen oder kann das weg? Was ist das hier überhaupt? Wo ist das Auge von Columbo? Was hat die KPÖ mit Scheibtruhen zu tun? Was bedeutet Queer und Schl’l’l? Woran erkennt man, dass es kalt ist? Wer mit wem… und warum überhaupt? All diese Fragen und mehr stellen sich in der ersten Folge des Radio du Grand Mot. Die Antworten muss man sich schon selbst zusammenreimen!