Staffelfinale

Zum Ende der ersten Staffel unserer aller Lieblingsradiosendung gibt’s nochmal was auf die Ohren.
Wann? Am Sonntag, 4. Februar 2018, ab 20 Uhr. Wo? Auf der Frequenz der Radiofabrik Salzburg.

Advertisements

1. mosaik-Fest

25.01.2018 // 20:00 // Jazzit Salzburg // Eintritt: 5 Euro 

Sechs Jahre mosaik – Zeitschrift für Literatur und Kultur!
Sechs Jahre, vierundzwanzig Ausgaben, neun Bücher, über 100 Veranstaltungen mit 400 Autor*innen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum und darüber hinaus.
Wer jetzt denkt: Die Zeit ist reif für ein erstes großes mosaik–Fest, der liest nicht nur unsere Zeitschrift, sondern auch unsere Gedanken!
Gemeinsam mit euch wollen wir deshalb ordentlich die Sau rauslassen:

///// Lesungen, Performances, Konzerte! /////

Ein geiler Abend von und mit:
>> Chili Tomasson and The Cinema Electric (ProgRock/Fusion/Artrock)
>> Vin Triste (Erste all-female Band Serbiens)
>> Verena Dürr (Klangliteratur/Literaturklang)
>> Robert Prosser (Spoken-Word-Gewitter)
>> Lisa Viktoria Niederberger (Stories aus Salzburg)
>> Niklas L. Niskate feat. Philipp Rabelsberger & Klangquelle (Lyrik & Sound)

 

Karafiat – HolyHolyHoly

Ab sofort, mit Remixes von Wolfwetz, Pierre Willscheck, The Boy And The Sine, Gerald Peklar, bio4ema und der.Brandt

Advent, Advent, die fünfte Kerze brennt

Am 21. Dezember jährt sich zum 5ten Mal das Ende der Welt, wenn man dem Maya-Kalender glauben mag, was leider nur noch wenige Leute tun – warum nur? Zwei Tage davor jubiliert das Bureau du Grand Mot selbst und wir kehren im salzburger Café Central ein, wo alles begann. Wer kommen mag ist herzlich willkommen! Wir haben aber beschlossen kein Event daraus zu machen und höchstens unter Zuführung von Bier, Wein und Punsch ein paar Texte zu lesen – wenn wir Lust haben!


Am 24. Dezember ist dann nicht nur Weihnachten; auf unserem Netlabel Labor L’art erscheint auch nochmal eine Single von Karafiat, einem Seitenprojekt von Ben Lageder (Magic Delphin) mit Remixes von Wolfwetz, Pierre Willscheck, The Boy And The SineGerald Peklar u.a.


Bereits jetzt aufmerksam machen wollen wir auf das nächstjährige 1. Vereinsfest des mosaik. Wir scheuen weder Kosten noch Mühen daraus eine unserer fettesten Veranstaltungen machen, es lohnt sich also auf jeden Fall hinzukommen. Zudem nutzen wir die Gelegenheit uns von unseren langjährigen Freunden und Kollegen Marko Dinic, Leo Pill und Peter.W. zu verabschieden die ihren Lebensschwerpunkt nach Wien verlagern werden. Zu Erleben gibt es:

  • Chili Tomasson and the Cinema Electric (Heartbreak-Pop)
  • Vin Triste (Erste all-female Band Serbiens)
  • Verena Dürr (Klangliteratur/Literaturklang)
  • Robert Prosser (Spoken-Word-Gewitter)
  • Lisa Viktoria Niederberger (Trucker-Literatur aus Salzburg)
  • Niklas L. Niskate feat. Philipp Rabell & Klangquelle (Lyrik & Sound)

Donnerstag, 25. Januar 2018, 20:30 Uhr im Jazzit Salzburg. Eintritt: 5 Euro

Niemand will das hören, Peter!

Jeden 1. Sonntag im Monat um 20 Uhr – und damit auch morgen, am 3. Dezember 2017 – läuft auf der Radiofabrik unsere allseits beliebte (beweist uns das Gegenteil!) Sendereihe Radio du Grand Mot. Für die mittlerweile dritte Folge war wieder eine illustre Runde kreativer Köpfe am Werk, namentlich: Peter.W., Felicitas Biller, Stefan S Ebner, Marko Dinic, Robert Presslaber, Sebastian Görtz, Josef Kirchner, Sarah Oswald, Patricia Lang, Debora Charco, Martin Piekar & Charlotte, Gerhard Scheidler und Tobias Damisch. 

Wer die Sendung verpasst kann sie demnächst online hier bei uns oder am 16. Dezember ab 15 Uhr nochmal auf der Radiofabrik nachhören! Livestream: http://www.radiofabrik.at/rafab_stream_low.m3u

BABEL am Donnerstag

BABEL lautet der Name einer neuen Reihe für Texte aus anderen Sprachen und Übersetzungen. Lea Schneider hat vergangenes Jahr mit ihrer „Chinabox“, einer Anthologie junger chinesischer Literatur in deutscher Übersetzung, international für Aufsehen gesorgt. Kinga Toth schafft selbiges mit ihren Performances im Zwischenbereich von Lesung, Musik und bildender Kunst. Gemeinsam diskutieren Sie über junge Literatur in kunstfeindlichen, autoritären Regimen.

Lesungen von Übersetzungen und Diskussion von und mit Kinga Toth (ungarisch) und Lea Schneider (chinesisch). Moderation: Marko Dinic. Am Donnerstag, 16. November 2017, ab 18 Uhr im MdM Rupertinum, Wiener-Philharmoniker-Gasse 9.

Exil am Wegesrand

Endlich ist auch die zweite Folge unseres Radio du Grand Mot an der Leine – Sitz, Platz, schlag mich tot! An Folge 3 wird bereits fleißig getüftelt, wer sich also mit eigenen kleinen Beiträgen (max. 5 Minuten) oder Goldkehlchenstimme einbringen möchte melde sich unter: bureaudugrandmot@outlook.com

Folge 2: Exil am Wegesrand
https://cba.fro.at/353576

Folge 1: Pilot
https://cba.fro.at/350710